Lampenmanufaktur Lee

Ein warmer Sommerwind wehte eines sonnigen Tages zwei neue Kunden in mein Ladengeschäft. Gleich war ihnen anzusehen, dass meine Auswahl an Lampen ganz nach ihrem Geschmack war, und die beiden jungen Männer schlenderten zunächst eine Weile unter so einigem „ah“ und „oh“ und „guck mal, die hier“ durch den Raum. Kein Wunder, dass ich mich bereits auf das Gespräch freute, das dem sicherlich folgen würde.

Und natürlich, kurze Zeit später traten die beiden auf mich zu und versicherten mir, so viele schöne Lampen noch niemals an einem Ort versammelt gesehen zu haben. Sie interessierten sich vor allem für die Zeit des Art Deco, da auch ihre gemeinsame Wohnung in diesem Stil eingerichtet sei, und tatsächlich gab mein Sortiment da so einiges her.

Wir fachsimpelten noch ein Weilchen miteinander und gingen dann daran, die ersten Lampen für die Wohnung auszuwählen. Einige gefielen Ihnen auf Anhieb und ohne jede Einschränkung, unter anderem auch eine meiner Lieblingslampen: Eine prachtvolle Art Deco-Deckenlampe, bei der es mir fast schwer fiel, mich von ihr zu trennen.

art deco

Einige weitere Lampen aber, wie zum Beispiel eine Variation der bekannten Siemenslampe, entwickelten wir dann gemeinsam aus dem vielfältigen Material, das mir zur Verfügung steht. Es zeigte sich, dass die beiden jungen Männer besonders kreativ waren und ein sehr gutes Vorstellungsvermögen besaßen – es machte viel Spaß, mit ihnen zusammen zu arbeiten. Wir wählten qualitativ hochwertigste Einzelteile aus massivem Messing oder ausgefallene Glasschirme und kreierten gemeinsam mehrere Lampen, die sich später perfekt in die Wohnung integrieren sollten.

Deckenlampe Luzette Siemens

So begeisterungsfähige Kunden sind auch nach meinen langjährigen Erfahrung im Geschäft immer wieder etwas Besonderes, und ich war froh, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.

Und einen besonders schönen Abschluss hatte diese kleine Episode auch noch. Nachdem alle Lampen hergestellt waren und wir sie in der Wohnung installiert hatten, sagte einer der jungen Männer, dass als Hinweis auf die Lampen nun eigentlich noch ein Messingschild in ihrem Flur fehlen würde – und zwar eines, auf dem „Lampenmanufaktur Lee“ steht. Gesagt, getan – solche Schilder kann man, und gar nicht weit von meinem Geschäft, bei Stempel Kaiser in Auftrag geben. Und seither weiß jeder Besucher in der extravaganten Art Deco-Wohnung gleich, wo all die schönen Lampen hergestellt wurden.

# # # N A C H T R A G # # #
Soeben haben wir Bilder vom neuen Zuhause unseres Lieblings bekommen.
Art-Deco Leuchte
Ich glaube Sie fühlt sich wohl in Leipzig

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>