Alle Artikel von ozturkyaser

Badbeleuchtung im ONO SPA

Der Lampenmann hat mal wieder wieder weder Kosten noch Mügen gescheut um Euch die “Klobeleuchtung” der Stadt näher zu bringen. Wobei es Klobeleuchtung hier nun wirklich nicht trifft. Das ONO SPA über dem Mandala Hotel am Potsdamer Platz ist eine der ersten Adressen Berlins wenn es um Wellness und Spa geht.

Vertikale Leuchtkörper am Spiegel
Spiegel mit eingebauter Beleuchtung
Beleuchtung neben den Saunen
Beleuchtung neben den Saunen
Beleuchtung in der Entspannungszone
Beleuchtung in der Entspannungszone
und es war entspannend!
und es war entspannend!

Lampen und Leuchten in Breslau

Bei meinem Besuch in Polen bin ich über Breslau mit der Bahn nach hause gefahren. Leider hatte ich in Breslau nur knapp 20 Minuten Zeit um die Stadt von Ihrer Lampenseite her zu beleuchten.

Kugellampe am Bahnhof Breslau

Kugel-Deckenlampe im Bahnhof Breslau

Strassenlaterne Bahnhof Breslau

Strassenlaterne auf dem Vorplatz des Bahnhofs

Strassenlaterne Bahnhof Breslau

Doppelausleger am Bahnhof

Strassenbeleuchtung Breslau

Nicht hübsch

Sockelleuchte Oper Breslau

Sockelleuchte vor der Oper in Breslau

Wandlampe Oper Breslau

Aussenleuchten vor der Oper

Ein letzter Blick aus dem Zug

Ein letzter Blick aus dem Zug

Lampen in Niederschlesien Polanica Zdroj (Bad Altheide)

Am Wochenende war ich mit meiner Freundin in Polen, und zwar im niederschlesischen Polonica Zdroj.

Natürlich waren für mich wie immer die Lampen und Leuchten in der Region von Interesse.

Wie es die Vorurteile so wollen, waren die ersten Strassenlaternen auf einem Rastplatz bei unserem ersten Stopp nicht sonderlich schön:

Laterne Rastplatz Polen

Nicht wirklich schön.

Laterne Rastplatz Polen

Und auch diese Laterne hat ihre besten Tage hinter sich.

Nun aber ein bisschen mehr über unsere Destination:
Polanica Zdrój (Bad Altheide) ist einer der bekannteten niederschlesischen Kurorte im Südwesten Polens (Ich kannte ihn noch nicht), in Nachbarschaft zu Tschechien und dem Sudetengebirge. Es gehört mit Bad Reinerz und Bad Kudowa zum Glatzer Bergland, das neben seinen landschaftlichen Vorzügen ergiebige Mineralquellen bietet, die seit Jahrhunderten im Dienste der Gesundheit genutzt werden.
Das “Zeug” riecht ein bisschen wie alter Abfluss, aber was tut mann nicht alles für die Gesundheit und für´s Lampenfotografieren.

Heilwasserbrunnen Polen

Nicht besonders lecker, aber schön beleuchtet. Und die Krinleuchter waren komplett mit Energiesparlampen bestückt.

Unser erstes Refugium sollte ein Jugendhotel werden… wurde es aber nicht. Sowas von sozialistischem Charme war meinen beiden Reisebgleiterin einfach zu viel. Ich möchte die Qualität des Hauses mit einem, wie sollte es anders sein, Lampenbild kommentieren.
Deckenlampe im Jugendgästehaus

Ich dachte erst die haben ein Stullenbrett zu einer Lampe umgebaut

Nach kurzer Besichtigung haben wir unsere Sachen gepackt und in ein niedliches kleines aber feines Hotel eingecheckt.

Der malerisch in der schönen Mulde von Klodzko (Glatz) und im Flusstal der Bystryca Dusznicka gelegene Kurort hat dank seiner zahlreichen ergiebigen Heilquellen und der günstigen Klimaverhältnisse eine bis ins 16. Jahrhundert zurückreichende Kurtradition.

Im Kurpark gab es Laternen mit Kugelleuchten als einflammige Variante oder als Doppel- und Viererausleger.
Laterne Kugellampe

Schlicht und ein klein bisschen zu modern für meinen Geschmack

Laterne Kugellampe

Dieses Bild kommt natürlich auch in meine Sammlung Klobeleuchtung und trägt den Titel “indirekte Klobeleuchtung”

Am Nachmittag waren wir dann in einer “Sole Grotte”, also eher ein 20qm großer Raum in dessen Wände Salzlampen eingelassen waren, der Boden mit Kieß gefüllt und von einer Wand mit Absicht Wasser leif.

Hier ein paar Lampenimpressionen vom Kurhaus (mit Brunnen) und dem ersten haus am Platze, dem alten Kurhotel:
Eingang Kurhaus

Deckenlampe im eingangsbereich zum Kurhaus

Kronleuchter im Kurhaus

Kronleuchter im Kurhaus

Bilderleuchte im Kurhaus

Bilderleuchten gibt es auch bei uns.

Eingang Kurhotel Deckenlampen

Deckenlampen im Eingangsbereich des Kurhotels

Deckenleuchter im Kurhotel

Deckenleuchter im Kurhotel

Kommen wir nun zum beschaulichen Städtchen Polanica Zdroj
Eine Waldsiedlung, die den Anfang von Polanica bildete, entstand vermutlich in der 2.Hälfte des XIII. Jhs. Die Urkunden erwähnen sie als ein Eigetum der Ritterfamilie von Glaubitz (Glubos), der Herren auf dem Schloß Szczerba. In der 2.Hälfte des XV. Jhs. Gehörte ein wesentlicher Teil des Dorfes an die Familie von Lazan (Lozan), und nach dem Aussterben von diesen seit 1494 bis 1595 war die Siedlung im Besitz des Augustianer Klosters von K?odzko. 1556 entstand nördlich von der Siedlung ein Dorf genannt Polanica Górna. Nach der Auflösung des Augustianer Konvents in Klodzko wurde sein Besitztum von Jesuiten übernommen und bis zur Ordensauflösung in 1773 geführt.

Laternen im Ort:

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Strassenlaternen in Polanica Zdroj

Im nächsten Bericht gibt es Lampenbilder aus Breslau, da ich über Wroclaw meine Heimreise angetreten habe.

Weiterführende Links

Lampenfieber in neuem Design

Einen schönen guten Tag an unsere Leser!

Ihnen ist sicherlich das neue Design unseres Blogs aufgefallen. Wir dachten, dass es an dieser Stelle mal Zeit für eine Veränderung ist. Schließlich schreiben wir hier schon seit fast zwei Jahren über unsere Passion und unser Lampenfieber. Von daher möchten wir Sie (unsere Leser) an dieser Stelle ganz herzlich in unserem Blog im neuen Gewand begrüßen und hoffen, dass Ihnen die Lektüre etwas kurzweil verschafft und auch das eine oder andere wissenswerte dabei ist.

Kunstmagazin

Unser Chef hatte eine Karte verlegt und demnach die letzten Tage mit Suchen verbracht. Kennen wir ja alle. Sicherlich wundert es auch niemanden, dass er dieser Karte genau dort gefunden hat, wo sie auch eigentlich hin gehörte.

Bei der ganzen Sucherei ist aber auch ein kleiner Schatz ans Tageslicht gekommen:

kunstmagazin

Diese Einladung hatte unser Chef zur Eröffnungs seines ersten Geschäftes anfertigen lassen. Ein schönes kleines Stück Geschichte sozusagen.