Kleine Lichtgeschichte – Petroleumlampen

Zur Zeit der Aufklärung, als fortschrittliche Geister bemüht waren, mehr Licht in das gesellschaftliche Dunkel zu bringen, veränderten sich auch die tatsächlichen Beleuchtungsmöglichkeiten für die Menschen.

Dem Amerikaner Siliman wird die Erfindung der Petroleumlampe im Jahre 1855 zugeschrieben. Man geht jedoch davon aus, dass das Prinzip der Petroleumlampe schon wesentlich früher bekannt war und ihrer letztendlichen Erfindung und Verbreitung in der uns heute noch bekannten Form andere wichtige Erfindungen in Zusammenhang mit der effektiveren Nutzung von Licht vorausgegangen sind. Dazu gehören der Glaszylinder, der Runddocht und auch der Argandbrenner (näher beschrieben am Ende von: Kleine Lichtgeschichte – Öl- und Talglampen).

Petroleumlampe im Wohnraum
Petroleumlampe im Wohnraum; Quelle: datarec, stock.xchng;

Abgesehen von der technischen Entwicklung der Lampe selbst hing ihr Erfolg von einem wichtigen Nebenfaktoren ab. Erdöl musste effektiv gefördert, gereinigt und getrennt werden, um es als Brennmittel einsetzen zu können. Sobald dies möglich war, wurden daran gearbeitet, die bislang verwendeten Öllampen so umzubauen, dass Petroleum verwendet werden konnte.

Anfangs gab es damit so einige Probleme: die ersten Petroleumlampen verbreiteten einen entsetzlichen Gestank und massenhaft Ruß. Die technische Weiterentwicklung aber verlief relativ schnell, vorangetrieben unter anderem durch Ignacy ?ukasiewicz (polnischer Apotheker du Chemiker, 1822 – 1882). Seit etwa 1860 hielt die Petroleumlampe dann schnell Einzug in die Haushalte, vor allem in städtischen Gebieten, und erst mit der Erfindung der Glühbirne verschwand sie langsam wieder aus unserem Leben.

Petroleumlampe im Wohnraum
Petroleumlampe im Wohnraum; Quelle: solobirch, stock.xchng;

Ganz in Vergessenheit ist sie, im Gegensatz zu den meisten anderen überholten Beleuchtungsmöglichkeiten, jedoch nie geraten. Denn neben ihrer Funktion als Lichtquelle finden wir sie auch heute noch so attraktiv, dass sie in so mancher Wohnung als Dekorationsgegenstand eingesetzt wird. Vor allem im Außenbereich verwenden wir sie auch immer noch als Lichtquelle – und wer könnte sich eine romantischere Atmosphäre für die abendliche Grillparty im Garten vorstellen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>